Büttelborner Weg 3

64331 Weiterstadt

Tel. 06150 4244

fax 06150 161908

Mail:

afs_Weiterstadt@schulen.ladadi.de

 

Der berufsorientierte Abschluss an Förderschulen mit dem Schwerpunkt Lernen


Alle hessischen Schulen mit dem Förderschwerpunkt Lernen haben ab dem Schuljahr 2011-2012 einen neuen Abschluss. Der bisherige Förderschulabschluss wird durch den Berufsorientierten Abschluss ersetzt. Die Berufsorientierung wird zu einem wesentlichen Schwerpunkt der Unterrichts- und Erziehungsarbeit. Damit soll er- reicht werden, dass künftig kein Jugendlicher ohne Schulabschluss in die Berufsausbildung wechselt.


Zu den bisherigen Betriebspraktika ab dem 8. Schuljahr und des Praxistags ab dem 9. Schuljahr, der Führung eines Berufswahlpasses und der Anfertigung eigener Praktikumsdokumentationen kommt nun die Berufsorientierungsprüfung hinzu. Diese Abschlussarbeit wird als Schülerprojekt durchgeführt.


Jeder Schüler entwickelt zusammen mit ein bis zwei Mitschülern ein gemeinsames Arbeitsvorhaben und beschafft die dazu benötigten Materialien, Anleitungen und Informationen. Das Schülerteam setzt das Vorhaben in die Praxis um und präsentiert anschließend in einer Prüfung das gesamte Projekt.


Insgesamt dauert die Projektarbeit 3 Wochen. In dieser Zeit arbeiten die Schüler selbständig und eigenverantwortlich mit ihrer Gruppe. Sie fertigen eine Mappe an, in der alle Vorbereitungen und Arbeits- schritte beschrieben werden.


Mit der anschließenden Präsentation vor einer Prüfungskommission wird der Beruforientierte Schulabschluss der Förderschule für Lernen erworben.


Die Abschlussprüfung findet jährlich im April und Mai statt.





zur Startseite zurückhttp://afs-weiterstadt.de/AFS-2012/AFS-2012/Willkommen.htmlhttp://www.afs-weiterstadt.de/AFS-2012/Willkommen.htmlshapeimage_2_link_0