„Gütesiegel BO“ für die Anna-Freud-Schule

Büttelborner Weg 3

64331 Weiterstadt

Tel. 06150 4244

fax 06150 161908

Mail:

afs_Weiterstadt@schulen.ladadi.de

 
zur Startseite zurückhttp://afs-weiterstadt.de/AFS-2012/AFS-2012/Willkommen.htmlhttp://www.afs-weiterstadt.de/AFS-2012/Willkommen.htmlshapeimage_2_link_0
 
 

Die Hessische Kultusministerin überreicht der Anna-Freud-Schule das Gütesiegel zur Auszeichnung  ihrer vorbildlichen Berufsorientierung

(Personen von links nach rechts: M. Gräßle, F. Martin, A. Zwengel, A. Hirsch, D. Bley, P. Roßmann, N. Beer, M. Müller)





Am 02.09.2013 fand die feierliche Gütesiegelübergabe 2013 Hessen in den Räumlichkeiten der IHK Frankfurt statt. Mit dem Gütesiegel werden Schulen ausgezeichnet, die ihren Schülerinnen und Schülern eine herausragende Berufsorientierung anbieten. Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens musste die Schule ihr Konzept zur Berufsorientierung auswerten und als umfassendes Modell einreichen, um anschließend ein Zertifizierungsverfahren mit Prüfern aus Schule und Wirtschaft in der AFS durchführen zu lassen.

Nicola Beer, die Hessische Kultusministerin, sowie der Prof. Dr. Müller, Präsident der IHK Frankfurt, überreichten der Anna-Freud-Schule Weiterstadt (Schule mit Förderschwerpunkt Lernen und Beratungs- und Förderzentrum für Weiterstadt und Erzhausen) das Gütesiegel Berufsorientierung Hessen.

In diesem Jahr wurden in Südhessen neben der Anna-Freud-Schule aus Weiterstadt nur noch die Albert-Schweizer-Gesamtschule aus Groß-Zimmern und das Max-Planck-Gymnasium aus Groß-Umstadt mit diesem Gütesiegel ausgezeichnet. 

Der Schulleiter Peter Roßmann, der Berufsorientierungsstufenleiter Andreas Zwengel sowie die Berufsorientierungsstufenlehrerinnen Daniela Bley und Annette Hirsch bekamen stellvertretend für alle Lehrer der Anna-Freud-Schule das Gütesiegel  überreicht.

Im Besonderen konnten die hervorragende Vernetzung mit außerschulischen Kooperationspartnern, die umfassende individuelle Förderung aller Schüler von der Grundstufe an und die konsequente, verlässliche berufsbildende Betreuung sowie die zahlreichen praxisnahen  Projekte die Prüfer vor Ort überzeugen. Die AFS bedankt sich bei den externen Fürsprechern während der Überprüfung.

Zu diesen Projekten gehören derzeit u.a. die Pädagogische Ganztagsküche, die von allen Schülern von der 1. bis zur 8. Klasse betrieben wird, die Wahlpflichtkurse ökologischer Schulgarten und Schulhofgestaltung, die digitale Berufsbilderbibliothek der Schulhomepage, das Kooperationsprojekt der Hauptstufe mit dem Seniorentreff Weiterstadt sowie lokale Kooperationsprojekte mit der städtischen Jugendförderung und der Schulsozialpädagogik des Landkreises Da-Di.
















Die drei LaDaDi-Gütesiegel-Schulen 2013 mit Schulamtsdirektor T. Geisel.



Das Gütesiegel  für Schulen mit vorbildlicher Berufsorientierung ist ein gemeinsames Projekt des Hessischen Kultusministeriums, des  Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung, der Landesarbeitsgemeinschaft Schule/Wirtschaft, der Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände, der Arbeitsgemeinschaft der Hessischen Handwerkskammern und Industrie- und Handelskammern sowie der Regionaldirektion Hessen der Bundesagentur für Arbeit. Das Gütesiegel ist Baustein der landesweiten Strategie zur „Optimierung der lokalen Vermittlungsarbeit im Übergang Schule – Beruf“.


Gütesiegelverleihung der Arbeitsgemeinschaft der Hessischen Handwerkskammern in Wiesbaden

Nach dem erfolgreichen absolvieren des Gütesiegelaudits bei dem  Eltern, Lehrer, Schulleitung und Schüler gefragt waren, wurde am 22. September 2016 in der Handwerkskammer Wiesbaden in feierlichem Rahmen das Gütesiegel für die hervorragende Berufsorientierung an der Anna-Freud-Schule verliehen. Herr Roßmann (Rektor), Frau Bley (BO-Lehrerin) und Frau Dony (Stufenleitung Berufsorientierung) nahmen die Auszeichnung in Vertretung für das Kollegium entgegen.  Für weitere drei Jahre darf die Schule mit dem Gütesiegel werben. 

Dr. Manuel Lösel (Staatssekretär Hessisches Kultusministerium), Klaus Repp (Vizepräsident der Arbeitsgemeinschaft der hessischen Handwerkskammern) und Bernhard Mundschenk (Geschäftsführer der AG der Hessischen Handwerkskammer) verliehen das Gütesiegel. Nachhaltige Kooperationen wurden vonseiten der Laudatoren gewürdigt und honoriert.

Die Schulleitung bedankt sich bei allen Beteiligten, die an der Befragung und an Gesprächen teilgenommen haben.