Schule und Gesundheit Gütesiegel

Gesunde Schule

Eine umfassende Gesundheitsförderung ist an der Anna-Freud-Schule ein wichtiger Bestandteil und fest in den Schulalltag integriert.

Wir wurden 2012 als eine der ersten Schulen im Landkreis als „Gesundheitsfördernde Schule“ des Landkreises Darmstadt-Dieburg und des Hessischen Kultusministeriums zertifiziert und 2018 rezertifiziert.

Folgende Teilzertifikate haben wir erworben:

Teilzertifikat Bewegung

Der Baustein „Bewegung“ ist fester Bestandteil des Schulprogramms der AFS und im gesamten Schulalltag aller Schulstufen verankert. Folgende Angebote gehören bei uns fest dazu:

  • Spielfest für die Schülerinnen und Schüler der Grundstufe, das die Schule seit über 25 Jahren organisiert und veranstaltet.
  • Schwimmunterricht für alle Grundstufenklassen im benachbarten Hallenbad. Er umfasst Wassergewöhnung, das Ablegen des „Seepferdchens“, bis hin zu den Abzeichen Bronze und Silber sowie der Teilnahme an Schwimmwettkämpfen.
  • Hippolini - ein therapeutisches Reitangebot, das wir seit 2015 regelmäßig anbieten. Im Vordergrund steht die Förderung der motorischen Fähigkeiten, der Kognition, der Sozialkompetenz und eines positiven Lernklimas.
  • Spiele-Tonne, ein langjähriges Angebot unserer Schülervertretung. Alle Schülerinnen und Schüler können sich in den Hofpausen Spielgeräte wie Stelzen, Frisbees, Wurfspiele oder Bälle ausleihen.
  • Bundesjugendspiele werden an unserer Schule regelmäßig durchgeführt. Außerdem nehmen unsere Schüler und Schülerinnen regelmäßig an Wettkämpfen (Schwimmfest, Fußballturnier und Brennballturnier) teil.
  • Fahrradprüfung - die Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen fahren im Rahmen des Sachunterrichts zur Verkehrsschule nach Pfungstadt, lernen dort die Verkehrszeichen und -regeln und legen ihre Fahrradprüfung ab.

Teilzertifikat Gesunde Ernährung

Das Ernährungskonzepts der AFS ist in der Schulvereinbarung fest verankert und wird von allen Schulmitgliedern getragen. Es umfasst die Zubereitung und den Verzehr gesunder Speisen und (zucker- und kalorienarmer) Getränke. Schülerinnen und Schüler bereiten gemeinsam mit einer Förderschullehrkraft und der Hauswirtschafterin ein gesundes und abwechlungsreiches Mittagsessen für alle Klassen zu.

In unserem Schulgarten wachsen verschiedene Kräuter und Gemüsesorten, die für das Mittagessen frisch geerntet und zubereitet werden. Zusätzlich bietet die AFS im Rahmen der Gesunden Schule ein tägliches Obst- und Gemüsefrühstück für alle Klassen.

Teilzertifikat Lehrergesundheit

    Lehrergesundheit ist ein wesentlicher Bestandteil der Arbeitsplatzgestaltung und Professionalisierung. Wir tragen mit entsprechender Fortbildungsplanung sowie über Maßnahmen der Jahresarbeitsplanung, Konferenzorganisation, regelmäßigen Stufenkonferenzen, Mitarbeitergesprächen sowie den sich daraus ergebenden sächlichen und räumlichen Anforderungen an den Schulträger dazu bei.
    Unser Ziel ist es, die Gesundheit der Lehrkräfte zu stärken und damit das Schulklima und die Unterrichtsqualität zu fördern.

    Daher haben wir uns mit folgenden Themen auseinander gesetzt:

    • Unterricht – die Gesundheit der Lehrkräfte muss in ihrer Arbeit erhalten bleiben, bzw. Krankheiten müssen überwunden werden können.
    • Schulleben – das Zusammenspiel aller Mitglieder der Schulgemeinde muss für die Lehrkräfte förderlich sein.
    • Gesundheitsmanagement – die Organisation unserer Schule soll den Erhalt der Gesundheit fördern, so dass sich Lehrkräfte gesundheitsbewusst verhalten können.

    Teilzertifikat Umweltbildung

    Wir wollen unsere Schülerinnen und Schüler befähigen, ökologologisch verantwortungsvoll zu handeln und die Wirkungen ihres eigenen Handelns auf zukünftige Generationen und andere Weltregionen zu verstehen. Die pädagogische Arbeit im Bereich „Bildung für eine nachhaltige Entwicklung und Umwelt" wird an unserer Schule im Unterricht vielfältig umgesetzt. Besonders stolz sind wir auf unseren Schulgarten, der von Lehrkräften und Schülerinnen und Schülern gepflegt wird. Der Schulgarten ist ein Ort gemeinsamen Lebens und Tuns, hier erleben die Kinder und Jugendlichen Natur ganz unmittelbar und es wird ihnen ein ganzheitlicher Zugang zur Natur unter Beteiligung von Kopf, Herz und Hand vermittelt. Die Schulgartenarbeit vermittelt positive Erfahrungen, da die Kinder hier lernen, dass pflegerischer Umgang mit Pflanzen und Tieren erfolgreich sein kann.

    Zusätzlich finden regelmäßig folgenden Projekte statt:

    • Ausflüge der Grund- und Mittelstufenklassen zu den nahegelegenen Bauernhöfen.
    • Bepflanzung und Ernte der Schulbeete mit Kräutern, Gemüse, Obst.
    • Ritualisierte Reinigung des Pausenhofs
    • regelmäßige Teilnahme an der Abfallsammelaktion „Sauberhafte Schule“, bei dem alle unsere Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler ein Zeichen für den Umweltschutz setzen.